23
Aug

Pascal Tischler, der Gentleman unter den Sportlern

Pascal Tischler ist einer der jungen Wilden und auch ein echter Gentleman. Bei seinem Start beim Allgäu-Triathlon hat er nicht nur sportlich einen rausgehauen sondern auch Sportsgeist bewiesen und eine bessere Platzierung verschenkt. Hier sein Bericht:

Eine Woche nach dem vierten Platz (1ter meiner AK) beim Summertime Triathlon, startete ich beim Allgäutriathlon über die Mitteldistanz.

Schon vorab: Was ein Geiler Wettkampf, denn jeder gemacht haben muss!!!

Die Vorbereitung für den Wettkampf war recht entspannt, da ja nur eine Woche zwischen den beiden Wettkämpfen lag. Jedoch war der Samstag sehr stressig und ich hatte leichte Bedenken für den morgigen Wettkampftag.

Kurz vor Acht morgens ging für mich das Schwimmen los. Mit der viertschnellsten Schwimmzeit konnte ich hinter den beiden Trainingspartnern von Jan Frodeno und Frederic Funk auf die Radstrecke wechseln. Die Radfahrstrecke ist zwar sehr hart, aber auch sehr schön und fast immer stehen Zuschauer am Rand. Die Abfahrten waren schnell, aber gut zu Fahren. Trotzdem wollte ich nichts riskieren, da ich die Strecke nicht so wie meine Heimstrecken im Kraichgau kenne.

Dies war auch die richtige Entscheidung, denn es gab wieder einige Stürze. Eine Athletin stürzte direkt vor mir, als ich schon in der zweiten Radrunde war. Zum Glück konnten ich und der Starter hinter mit anhalten und helfen. Wir haben ihr Wasser gegeben und Hilfe geholt. Nachdem uns die Athletin mehrmals gesagt hat, dass wir weiterfahren können, ging es wieder weiter.

Am Ende des Radfahrens konnte ich als 11ter Mann die Laufschuhe anziehen und war selbst ein bisschen froh, dass mir nichts mehr passieren kann.

Nach einem heißen Halbmarathon, aber mit einer super Stimmung an der Strecke und vor allem am Kuhsteig, konnte ich als Gesamt vierzehnter (dritter in der AK) ins Ziel laufen.

Ich bin super zufrieden mit dem Rennverlauf und mit dem Ergebnis. Auch wenn ich durch die langsamere zweite Runde die Top10 leider verpasst habe.

Auf jeden Fall werde ich nächstes Jahr wieder im Allgäu starten.

Dazu wünschen wir viel Erfolg und hoffen, dass Du nicht wieder erste Hilfe leisten braucht

Leave a Reply