18
Jun

Langdistanz Quadrathlon-WM in Tschechien 2017

Ein Bericht von Christian Schmidt: 

Am 3. Juni 2017 fand in der Nähe der zweitgrößten Stadt Tschechiens Brünn in Lazinov die Quadrathlon Langdistanz WM statt. Über die Distanzen 4 km Schwimmen – 90 km Rad – 20 km Kajak und zum Abschluss 20 km Laufen wurden die Athleten in der Gluthitze gefordert.

Im übersichtlichen Feld der 20 Einzelstarter und der 7 Staffeln zog sich das Feld auf der 4,1 km Runde im Schwimmen doch schnell auseinander. Etwa 4,5 Minuten nach der Spitze kam ich aus dem Wasser und machte mich auf die mit vielen Höhenmetern gespickte Radstrecke. Vielleicht etwas übervorsichtig radelte ich, da ich Krämpfe beim Paddeln befürchtete. Doch letztendlich war das Aussteigen nach jeder Runde Gold wert und ich hätte ruhig schneller fahren können. Den 8. Platz konnte halten und machte mich auf die anstrengenden und sehr hügeligen 20 Laufkilometer. Durch die Mittagshitze löste sich das Bitumen aus dem alten Rollsplittasphalt auf und so manches Mal blieben die Schuhe kleben. Mehrfach fuhr dann die Feuerwehr mit dem Tankwagen über die Laufstrecke. Dies kühlte den Belag, aber machte das Laufen letztendlich zu einer sehr schwülen und hawaiimäßigen Angelegenheit. Zuerst machten mir beide Waden, dann die Oberschenkel und auf der letzten Runde wieder die Waden zu schaffen.

Nach 7 Stunden und 54 Minuten kam ich dann als Gesamt Achter und als erster der AK 50 ins Ziel. Verglichen mit einer Triathlon Langdistanz war das Rennen psychisch weniger fordernd, weil sich alles auf 4 Disziplinen verteilte und da letztendlich am Ende kein Marathon stand.

Christian im Kajak beim Quadrathlon in Tschechien

Herzlichen Glückwunsch, Christian!

Leave a Reply